RSS

Quatschtante

12 Apr

Ida spricht endlich. Also sie spricht schon ’ne Weile, aber gerade sprudeln jeden Tag immer viele neue Worte aus ihr heraus. Einen großen Teil davon verstehen wir oder können ihn uns zumindest durch Nachfragen und/oder Kontext herausfinden.

Sie spricht -quod erat demonstrandum- mehr Norwegisch als Deutsch. Die Worte ihres Alltags hört sie nun mal eher im Kindergarten als bei uns zu Hause (alles ums Essen, Wickeln, Spielen…). Zu Hause sprechen wir deutsch mit ihr, sie versteht beides. Fast immer.

Einen Tag vor ihrem zweiten Geburtstag waren wir zur Kontroll-Untersuchung hier im „Gesundheitszentrum“ (naja, da, wo die U eben stattfindet – die Übersetzung ist irgendwie seltsam). Um zu testen, ob sie sich „altersgerecht entwickelt“ gab es eine Spielsituation, in der die Untersuchende (so was wie Kinderkrankenschwestern sind das, die die Us durchführen) mit Ida mit einem Bären gespielt hat. Sie wollte sehen, ob Ida schon Rollenspiele beherrscht und hat ihr erzählt, der Bär habe jetzt Hunger – also sollte Ida ihn füttern usw.
Nach dem Essen sollte Ida dem Bären die Zähne putzen -sehr löblich, wie ich finde! Keine Reaktion unserer Tochter. Auf die Frage, ob Ida die Zahnbürste sähe (Unterhaltung natürlich auf norwegisch, wir sollten uns „raushalten“), antwortete sie zwar mit einem überzeugten „ja“, das war’s dann aber auch (Ida antwortet oft mit „ja“ – hat nicht immer was zu bedeuten… 😉 ). Mehrmaliges Nachfragen – keine Reaktion. Schon fast irgendwie peinlich: Bär füttern und anziehen – kein Problem. Zähne putzen? Unser Kind macht  – NIX. Erst als wir sie auf deutsch fragten, kam sie gleich und freudig der Aufforderung nach! Also kannte sie wohl die norwegischen Ausdrücke nicht und hatte also keine Ahnung, was die Tante da von ihr wollte.

🙂

Ehre gerettet. Zähne geputzt.

Das sind eben manchmal die Tücken des Lebens im Ausland.

Ansonsten plappert sie wie gesagt sehr viel und ich kann mir das schon gar nicht mehr anders vorstellen. Sehr lustig, was da manchmal in ihrem Kopf vor sich geht und was sie doch so viel mehr beschäftigt als wir vielleicht mitbekommen.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12/04/2011 in Ida

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: