RSS

Neuer KiGa, neue Möglichkeiten

18 Okt

Am Montag sind schon 3 Woche hier in Horten bzw Nykirke vergangen. Das heißt, 2 Wochen im neuen Kindergarten sind auch rum.

Bisheriges Fazit: das Gebäude, in dem der KiGa untergebracht ist, ist grottenhässlich zweckmäßig. Mehr auch nicht.  Eine Zwischenlösung, bis der neue fertig ist. Ob und wann? Keine Ahnung. Dafür sind die Betreuerinnen sehr nett, Ida und Emil sind in verschiedenen Gruppen, können sich aber fast jederzeit besuchen. Das hilft beiden beim Eingewöhnen,  denke ich. Außerdem werden die beiden ja ab nächstem Jahr sowieso nicht mehr gemeinsam in den KiGa gehen,  dann ist etwas Abstand bestimmt auch ganz gut. Die Grundschule ist übrigens auf dem gleichen Gelände wie der Kindergarten, also so oder so keine langen Umwege, egal ob 2 Kinder in den KiGa gehen oder eins davon in die schule oder dann auch mal eins in die Schule und 2 in den KiGa oder…  Hab ich noch irgendwelche Kombinationen vergessen?

Jedenfalls fühlen sich die Kinder wohl,  die machen viele Projekte dort,  im Moment ist „Wasser“ das Thema. Was auch schon dazu führte, dass ich während der Autofahrt SOFORT anhalten musste,  um die Wasserflasche aus dem Kofferraum zu holen, weil „man verdurstet,  wenn man nicht genug trinkt. Das wusstest du vielleicht noch nicht.“ (Ida und Emil lautstark in seltener Einvernehmlichkeit vom Rücksitz)

🙂

Nur dass wir nicht nur Projekte und Inspiration sondern auch nicht ein paar unliebsame Gäste mit nach Hause genommen hatten,  wurde dann am Mittwoch klar als das Töchterlein spuckend über dem Klo hing. Emil blieb auch zu Hause, weil er sich ohne Ida so gar nicht in den KiGa trauen wollte und ich ihm ja den Spass am KiGa auch nicht gleich mit einem „Du musst aber heute!“ verderben wollte. Der Deal war, dass er am nächsten Tag dafür alleine hingeht, da sprachen dann aber sein Schüttelfrost mit Fieber, welche ihn irgendwann am frühen Donnerstag heimgesucht haben, dagegen. Also noch ein Tag mit einem kranken und einem gesunden Kind. Für die Kinderlosen unter euch: das ist echt ne blöde Kombi. Einer ist schlapp, will mit Mama kuscheln und seine Ruhe haben, der andere will Action. Nicht immer kombinierbar.

Freitag schien Emil wieder fit,  durfte aber wegen „vielleicht doch was Ansteckende so mit Fieber am Tag zuvor“ nicht in den KiGa. Also ging Ida alleine. Alles prima,  Emil und ich haben ein paar Sachen unserer to-do-Liste erledigt. Bis heute Nacht ein kleines Glühwürmchen namens Emil in mein Bett kam,  der offensichtlich einen Rückfall erlitten hat und den heutigen Tag mit 39°C Fieber verpennt hat. Hrmpf. Nun ja, so ist das eben mit neuem Umfeld und neuen Viren.

Wünscht mir bitte eine halbwegs ruhige Nacht. Bis bald mal.

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - 18/10/2014 in Emil, Ida, Onkel Doktor

 

3 Antworten zu “Neuer KiGa, neue Möglichkeiten

  1. Marei

    19/10/2014 at 09:23

    Von Herzen wünsche ich dir (inzwischen) eine ruhige Nacht (gehabt zu haben)! Und gute Besserung auch an dein Glühwürmchen.

    Eine Kombi fehlt noch: 2 in der Schule und 1 im KiGa – das dauert dann ja gar nicht mehr soooo arg lang! 😉

    Klem og kos.

     
  2. ankeline

    19/10/2014 at 20:57

    Die Nacht war eigentlich ganz ruhig. Bis 2:30. Da der Bub ja den Großteil des gestrigen Tages verpennt hatte, fragte er ab 2:30 gutgelaunt, ausgeschlafen und augenscheinlich gesund, wann denn die Sonne nun endlich aufgehen würde. Hrmpf. Ziemlich blöd!
    Trotzdem hat er bis zum Abend durchgehalten, ich gehe davon aus, dass er morgen zumindest länger als halb 3 schläft. Ich Optimist!

     
  3. ankeline

    19/10/2014 at 20:58

    Stokke, die Kombi gibt es ja auch noch… Hach, die werden so schnell groß!

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: