RSS

Schlagwort-Archive: besuch

Neues Heim

Neu isses nicht. Es war ja „gebraucht“, als es unser wurde. Und ausserdem wohnen wir jetzt schon fast ein Vierteljahr in unserem Haus. Aber dennoch hab ich noch nichts davon berichtet. Ja, Asche auf mein Haupt!

Wir sind also -mal wieder- umgezogen, die erste Nacht im neuen Heim war die zu Boris Geburtstag. Ist also schon ’ne Weile her. Trotz Hilfe von Freunden und mehr oder minder guter Planung/Vorarbeit war das bestimmt nicht Boris tollster Geburtstag. Nun ja.

Inzwischen ist das Haus von aussen gemalt, ein neues Eingangspodest gebaut, die schlimmsten Unkraut-Ansammlungen beseitigt (wobei die bestimmt schon wieder kräftig gewachsen sind), die Decke im Wohnzimmer gemalert, Lampen aufgehängt usw. usw.

Besuch aus Deutschland war auch schon da, sowohl aus Sinzheim als auch aus Dortmund, auch Freiburg war schon hier. Hach. Und alle bewundern den Ausblick aus unserem Wohnzimmer. Vielleicht schaffe ich es ja noch, diesen auch mal mit Euch zu teilen.

Ida und Emil teilen sich seit ein paar Tagen wieder ein Zimmer, Ida hat ein neues Bett bekommen, auf ihren Wunsch wurde es rosa angemalt. Emil wird das gleiche Bett kriegen, klassisch: in blau. 🙂 Sie ist jedenfalls glücklich und stolz mit ihrem Bett für Große, ich bin froh, dass es nur halbhoch ist, sonst käme ich gar nicht mehr an sie ran, wenn sie im Bett liegt.

Emil ist seit voriger Woche ohne Windel unterwegs und trägt jetzt stolz Unterhosen mit diversen Monstern, Drachen und ähnlichem drauf. So süß zu sehen, wie stolz er ist!

Ansonsten leben wir vor uns hin, haben genügend Programm nachmittags, dass es uns nicht langweilig wird. Montags ist Kindersingen dran, dienstags Schwimmkurs für alle (okay, wir Großen können das schon, die Kleineren üben noch), mittwochs Kinderturnen, donnerstags spiele ich nachmittäglichen Alleinunterhalter, da Boris bis 20:00 arbeitet und freitags haben wir frei. Naja. Zumindest kein festes Programm. Die Zeit verfliegt.

Apropos fliegen: nicht mal 2 Wochen, dann komme ich mal wieder in heimatliche Gefilde, nehme Junior mit und Ida & Boris bleiben in Farsund. Ich freu mich schon drauf!

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , ,

Geschützt: Bilder fra Farsund

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

 
Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Verfasst von - 15/05/2012 in Photos, umzug

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Geschützt: Bilderflut aus Farsund

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

 
Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Verfasst von - 15/05/2012 in Photos, umzug

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Hirschgrippe – Hjorteinfluensa

Alle krank. Nach der Vogelgrippe (für die wir uns einen Vorrat Tamiflu angelegt, ihn aber glücklicherweise nicht gebraucht haben) und der Schweinegrippe (auch kein Tamiflu gebraucht!) der neue Virus. Zumindest laut unseres ehemaligen Nachbarn/Vermietersohnes. Der war auch so fies krank und hat seine Erkältung eben mal in „Hirschgrippe“ benannt – muß man sich so was patentieren lassen?

Naja. Wirres Zeug. Jedenfalls waren wir vergangene Woche in Løkken, bei meinem Patenkind & seiner Familie. Prinzipiell schön. Schade nur, dass Ida schon etwas erkältet war als wir losfuhren und die 3, die wir besuchten, auch schon krank waren. Boris hat es gleich bekommen und lag da noch flach, Ida hustet und schnupft immer noch vor sich hin und ich versuche immer noch mehr oder minder erfolglos, dagegen anzukämpfen. Der Inhalator läuft heiß. Ob’s wirklich was bringt? Naja. Schaden tut’s nicht! Merke: Niemals Viren mischen, der Cocktail, der dabei rauskommt, ist nicht wirklich angenehm…

Abgesehen von der obligatorischen Beziehung-auf-die-Probe-stellenden IKEA-Tour und einem wesentlich entspannteren Tag in Trondheim haben wir Løkken und die 3 genossen und festgestellt, dass Sykkylven ja doch nicht sooo klein ist. Auch Größe liegt immer im Auge des Betrachters.

Jetzt erst mal ein „gute Besserung“ an alle auch gerade Kränkelnden – und bis bald mal!

 

Schlagwörter: ,

Viel Wetter

„Wenn wir von irgendetwas hier reichlich haben, dann Wetter.“ So oder so ähnlich hat das eine Helferin bei uns in der Praxis ziemlich zu Beginn unserer Zeit in Norwegen ausgedrückt. Und: sie hat Recht. Eindeutig. Natürlich gibt es einen Trend. Meist kühler als in Deutschland, was mir im Moment auch Recht ist, wenn’s auch nicht sooo kühl sein müßte. Aber durch die Nähe zum Meer oder die Berg-Konstellation oder den Mondeinfluß oder warum auch immer wechselt hier das Wetter. Gerne. Oft. Schnell.
Vergangene Woche war’s relativ stabil. Warm. Sogar T-Shirt-Wetter. Sogar für unseren gerüchteweise verfrorenen Besuch war’s zu warm draußen in der prallen Sonne. Hin und wieder hat’s ein wenig von oben genässt, aber insgesamt war es -entgegen der Wettervorhersage- äußerst stabil schön.
Seit Montag (da war der „Besucherwechsel“ angesagt, K&J sind wieder in D, meine Eltern dafür hier) steht Regen auf Petrus‘ Plan. Viel. Variabel in Stärke, aber sonst beständig.
Die Männer waren gestern abend trotzdem mal angeln und mein Vater konnte sogar einen kleinen Dorsch sein eigen nennen der laut Boris jedoch so klein war, dass er sich nun wieder im Fjord tummelt und sie es heute abend auf die Mutter des „Kleinen“ abgesehen haben.

Heute sind Ida & ich hier im regenreichen Sykkylven, die 3 anderen sind in Molde beim Jazz-Festival, bei Bobby McFerrin! Der ursprüngliche Plan hätte mich zum Konzert geschickt und Boris hier behalten, aber mich hat das Krümelchen in den vergangenen Tagen zur Bettruhe wegen Übelkeit verdonnert – zwar geht’s seit heute wieder gut, aber ich wollte dann doch mein Glück dann doch nicht herausfordern und Bobby auf die Füße k*tzen… Also hab ich einen entspannten Tag mit Ida hier vor mir. Auch gut. Schade nur, dass es sooo nass ist. Schickt mir doch mal ein paar deutsche Sonnenstrahlen!!!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 22/07/2010 in besuch, urlaub

 

Schlagwörter: , ,

Ich war im Kino!!!

Nun. Als solches ja vielleicht keine weltbewegende Nachricht. Hier aber schon. Auch bevor Ida auf der Welt war, haben es Boris & ich nur ein Mal geschafft, das Kino in Moa zu besuchen. (Ins -zumindest von außen- schönere Løvenvold Kino haben wir’s noch nie geschafft.) Nicht, dass das so richtig schwierig wäre, ins Kino zu gehen (jedenfalls als wir noch zu zweit waren), aber die Trägheit und die Fähre (die abends eben nur noch 1x/Stunde fährt) hatten zahlreichere Kino-Besuche vereitelt.
Wie auch immer.
Vergangene Woche hatten wir jedenfalls lieben Besuch aus Deutschland und ich hatte Ida-frei. Einen ganzen Tag lang. So der Plan.
Ich hatte mir schön ausgemalt, wie ich das Kindelein morgens in den Kindergarten bringe (ja, da geht sie hin und es klappt prima), mit dem Besuch nach Langevåg fahre, danach nach Ålesund und zum guten Schluß noch nach Moa ins Kino. Ach so: der Liebste hat extra früher Schluß gemacht und sollte Ida dann gegen 14:00 im KiGa abholen. So weit zur Theorie.

Leider hatte das Kindelein am Montag schon Magenprobleme, so dass sie eben am Dienstag (da war der Ausflugs-Kino-Tag geplant) nicht in den KiGa konnte. Aber ab 14:00 hat dann trotz allem Boris übernommen und Marei und ich konnten los.
Schön war’s, mal einfach nur so zum Bummeln ohne überlegen zu müssen, ob Ida gleich Hunger bekommt/aufwacht/’ne neue Windel braucht/nach Hause will. Ein fast vergessenes Gefühl.
Und dann: Kino. Der Film war mir völlig egal, ich hätte wahrscheinlich ALLES geschaut, nur um mal wieder ins Kino zu können. Aus zeitlichen Gründen (Anfangszeit, Fährzeit und Fahrzeit passten augenscheinlich am besten) wurde es dann Avatar. (Nein, nicht in 3D. Das können die hier noch nicht.) Ich hatte wirklich KEINE Ahnung, was mich erwartet, hatte weder Vorschau noch Inhalt gelesen. Ich war extremst angenehm überrascht. Dem Titel nach dachte ich eher, dass es mir einfach des Weggehens wegen gefallen würde, aber schließlich und endlich gefiel mir der Film. Wirklich. War doch für jeden was dabei, oder nicht? Was fürs Herz (und wenigstens nicht so lang wie Titanic…), ein bißchen Tierfilm, Spannung, Sci-Fi… was braucht man mehr?

Schade nur, dass die Tage mit dem Besuch viel zu schnell um waren. Marei, schön, dass Du da warst! Komm mal wieder! Ich heb die Ploppies auch für Dich auf! 🙂

 
 

Schlagwörter: ,

Kurzurlaub steht an

Ich freu mich! Morgen Nachmittag geht’s los nach Løkken Verk!!! Da besuchen wir mein Patenkind und seine Eltern. Herr Jakob ist ein halbes Jahr älter als Fräulein Ida. Schon im Osterurlaub haben die beiden sich kennengelernt (leider haben wir’s verpaßt, mal ein Bildchen von den beiden -oder gar von uns allen 6- zu machen; wird hoffentlich nun nachgeholt), mal schauen, ob Ida Jakob diesmal ein Lächeln schenkt.

Außerdem ist da in der Nähe ein großes Kindergeschäft mit Spielzeug für das Fräulein… und: der Möbelschwede! Alles in allem klingt das doch nach einem herrlichen langen Wochenende, das uns erwartet. Bis denne also!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 09/06/2009 in besuch, Ida, urlaub

 

Schlagwörter: , , , ,