RSS

Schlagwort-Archive: neues

Essenlernen – Zugabe

Gerade stand fürs Fräulein „eine Mousse von Fenchel und Kartoffeln“ auf dem Speiseplan. Das ging eindeutig besser hinein als Karotte-Kartoffel. Vielleicht fällt so langsam der Groschen, warum ich ihr das eigentlich in den Mund schiebe…? Jedenfalls hat sie eifrig das Schnäbelchen geöffnet, geschluckt und dann auch gleich wieder eine Ladung haben wollen. Man wird sehen.

Und was ist ein weiterer Vorteil der Speiseplan-Änderung? Fenchel macht nicht so fiese Flecken wie Karotte! 🙂

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 21/09/2009 in Ida

 

Schlagwörter: , , ,

Gar nicht so einfach, …

… die Sache mit der Nahrungsaufnahme.

Kam bisher alles Essen und Trinken „direkt von Mami“, so versuchen wir seit etwa 2 Wochen, dem Kind eine kleine Mittagsmahlzeit in Form von Brei schmackhaft zu machen. Sie findet das nicht sooo schlecht, sieht das Ganze aber wohl viel mehr als ein lustiges Spiel an als dass es etwas mit „Nahrung“ und „satt werden“ zu tun haben könnte. Naja. Soll ja auch Spaß machen, die Sache mit dem Essen.

Also hab ich Ida ganz klassisch Karottenbrei gekocht. In den Kinder-Ratgebern steht immer so was wie: „Wenn die ersten Schwierigkeiten der Löffelfütterung überwunden sind, können Sie zu Karotten-Kartoffel-Brei (und später zu Karotten-Kartoffel-Fleisch-Brei) übergehen.“ – So weit, so gut. Aber was heißt „die ersten Schwierigkeiten überwunden“? Dass Ida immer fleißig den Schnabel aufmacht, wenn ich den Löffel fülle? Dann dauert das wohl noch.
Da ich aber 2 Wochen mit Nur-Karotten-Brei so langsam genug für sie fand gibt’s seit 2 Tagen also Mix mit Kartoffel drin. Tja. Auch nicht toller. Wie gesagt, sie findet es ja nicht prinzipiell doof, nur der Sinn der Aktion scheint sich ihr noch nicht so ganz erschlossen zu haben. 🙂

Meine Taktik, sie dann zu füttern, wenn sie gaaaanz arg hungrig ist, ging auch nicht auf. Heute hat sie sich dann zwar ein wenig Brei in den Mund schieben lassen, hat aber dann irgendwann von diesem „Spielchen“ genug gehabt als wolle sie sagen: „Schön und gut, dass Du mit mir Quatsch machst, aber ich will jetzt erst mal was ESSEN!“ Dann wurde sie also „angedockt“ – und alles war gut!

Aber wir üben weiter. Mal schauen, wie lange es braucht, bis Brei als Satt-Macher akzeptiert wird.

Anbei noch ein Photo-Gruß (das war ein manierliches Essen – wir können noch viel mehr rumsauen dabei!)

Brei ist toll

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 15/09/2009 in Ida, Photos

 

Schlagwörter: , , ,