RSS

Schlagwort-Archive: umzug

Umzug erledigt

Nachdem ich, wie geplant, mit dem Kindern am Wochenende Asyl bei Freunden finden durfte, war gestern also endlich der große Tag. Überpünktlichst traf der Umzugswagen in Farsund ein, Boris hat am Wochenende noch gepackt und auseinander geschraubt was das Zeug hält. Dann wurde also alles eingeladen und gegen halb zwölf fuhren die (Umzugswagen plus Boris im Mietwagen) im Süden los.
Um zwölf durften die Kinder und ich das Haus zum ersten Mal betreten, wurden in die Bedienung der Alarmanlage, der Fußbodenheizung und noch vielem weiteren eingeführt und Ida und Emil zogen zum Baguette-Essen schon mal ins Spielhaus ein. Versorgt mit unzähligen Schlüsseln waren wir also dann zu dritt, dann stand das Warten auf die anderen auf dem Plan. Da sich beide Kinder am Wochenende erkältet hatten haben wir es ruhig angehen lassen, uns mit Film-Schauen auf iPad und Co (ein Lob an die Technik!) die Zeit vertrieben.
Während der kurzen Einkaufsrunde erhielt ich schon den Anruf, dass er Umzugswagen sich nähert, so konnten wir nur einen knappen Blick auf den neuen Kindergarten erhaschen, in dem die beiden nächste Woche beginnen werden.
Also schnell nach Hause. Gerade geparkt bog auch schon der Laster ein, kurz darauf kam Boris.
Das allseits beliebte Fitnesstraining (aka Sachen tragen) an einem solchen Tag begann, alle halfen mit.
Irgendwann brachte ich dann zwei aufgedrehte und doch völlig erschöpfte Kinder ins Bett, bis ich nach dieser Mission wieder aus dem Zimmer kroch waren die anderen gerade fertig.
Fertig waren Boris und ich auch, aber froh, dass der Tag überstanden war.
Nach einer TK-Pizza und kurzem Verschnaufen/Abend ausklingen lassen, krochen wir auch in die Koje.
Nun stehen natürlich überall Kisten rum, wir müssen Schränke und Betten aufbauen – aber egal. Das haben wir ja schon mal alles gemacht.
Morgen beginnt Boris schon in der neuen Praxis, übermorgen kommt der erste Besuch. Vielleicht haben wir bis dahin sogar die Kaffetassen gefunden? 😀

 
2 Kommentare

Verfasst von - 30/09/2014 in umzug

 

Schlagwörter: , ,

Neues Heim

Neu isses nicht. Es war ja „gebraucht“, als es unser wurde. Und ausserdem wohnen wir jetzt schon fast ein Vierteljahr in unserem Haus. Aber dennoch hab ich noch nichts davon berichtet. Ja, Asche auf mein Haupt!

Wir sind also -mal wieder- umgezogen, die erste Nacht im neuen Heim war die zu Boris Geburtstag. Ist also schon ’ne Weile her. Trotz Hilfe von Freunden und mehr oder minder guter Planung/Vorarbeit war das bestimmt nicht Boris tollster Geburtstag. Nun ja.

Inzwischen ist das Haus von aussen gemalt, ein neues Eingangspodest gebaut, die schlimmsten Unkraut-Ansammlungen beseitigt (wobei die bestimmt schon wieder kräftig gewachsen sind), die Decke im Wohnzimmer gemalert, Lampen aufgehängt usw. usw.

Besuch aus Deutschland war auch schon da, sowohl aus Sinzheim als auch aus Dortmund, auch Freiburg war schon hier. Hach. Und alle bewundern den Ausblick aus unserem Wohnzimmer. Vielleicht schaffe ich es ja noch, diesen auch mal mit Euch zu teilen.

Ida und Emil teilen sich seit ein paar Tagen wieder ein Zimmer, Ida hat ein neues Bett bekommen, auf ihren Wunsch wurde es rosa angemalt. Emil wird das gleiche Bett kriegen, klassisch: in blau. 🙂 Sie ist jedenfalls glücklich und stolz mit ihrem Bett für Große, ich bin froh, dass es nur halbhoch ist, sonst käme ich gar nicht mehr an sie ran, wenn sie im Bett liegt.

Emil ist seit voriger Woche ohne Windel unterwegs und trägt jetzt stolz Unterhosen mit diversen Monstern, Drachen und ähnlichem drauf. So süß zu sehen, wie stolz er ist!

Ansonsten leben wir vor uns hin, haben genügend Programm nachmittags, dass es uns nicht langweilig wird. Montags ist Kindersingen dran, dienstags Schwimmkurs für alle (okay, wir Großen können das schon, die Kleineren üben noch), mittwochs Kinderturnen, donnerstags spiele ich nachmittäglichen Alleinunterhalter, da Boris bis 20:00 arbeitet und freitags haben wir frei. Naja. Zumindest kein festes Programm. Die Zeit verfliegt.

Apropos fliegen: nicht mal 2 Wochen, dann komme ich mal wieder in heimatliche Gefilde, nehme Junior mit und Ida & Boris bleiben in Farsund. Ich freu mich schon drauf!

 
 

Schlagwörter: , , , ,

Geschützt: Bilder fra Farsund

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

 
Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Verfasst von - 15/05/2012 in Photos, umzug

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Geschützt: Bilderflut aus Farsund

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

 
Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Verfasst von - 15/05/2012 in Photos, umzug

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kisten-Packen

Wie schon im Freitags-Füller erwähnt, so steht also demnächst der nächste Umzug an. In unserer momentanen Bleibe haben wir nun schon 1 1/2 Jahre unser Zuhause – Zeit, mal wieder gründlich auszumisten umzuziehen. Um den Schwierigkeitsgrad etwas zu erhöhen, wollen wir nicht mehr solch einen Umzug light (hier in Sykkylven, einfach „ein paar Mal“ mit dem Auto/Anhänger/Transporter hin und her fahren, dann ist schon irgendwann die alte Behausung leergeräumt und die neue zugemüllt gefüllt. Nein, wir wagen uns in neue Dimensionen: ein Umzug zu viert aus dem schönen Sunnmøre (Name der Region hier) heraus in den „wilden Süden“. Nun ja. So wild wird’s wohl kaum – und Süden ist Sache des Betrachters. Von uns aus schon. Vom Großteil meiner Leserschaft aus eher nicht.

Südnorwegen wird unser Ziel, genauer gesagt Farsund. Seit gestern haben wir auch die Zusage für eine neue Bleibe, ein Haus, welches wir mieten werden. (Hier ist eigentlich immer „kaufen“ angesagt, ganz im Stile der Amis – bin inzwischen froh, dass wir uns hier nicht dazu haben verleiten lassen. Sonst hätten wir jetzt ein Haus in Sykkylven „an der Backe“.) Am letzten April-Wochenende steht der Umzug an, den wir mit Hilfe der Sinzheimer Großeltern und eines Umzugsunternehmens (wir werden älter…) hoffentlich mehr oder minder reibungslos „wuppen“ werden. Einen Kindergartenplatz haben Ida & Emil bereits, mitten im Zentrum von Farsund. Den Photos nach zu urteilen ist der KiGa schön, auch wenn wir Else-Brit (Idas Lieblings-Kindergärtnerin) vermissen werden.

Ein Gästezimmer wird es auch geben (eine Bar auch – nicht, dass ich das bräuchte… ist aber drin. Nun ja. Macht ja nix. Vielleicht finden sich so schneller Freunde in der noch fremden Umgebung? 😉 ), laßt uns nur etwas Zeit, unsere 7 (oder 7777) Sachen einzuräumen.

Was es dort außer uns sonst noch so gibt? Sandstrände! (Dieses Wort lasse ich mir gerade mit dem Blick auf Eis-Schnee-Matsch auf der Zunge zergehen.) Einen Zoo (naja. Nicht in Farsund, aber in Kristiansand. Und das ist nach norwegischen Maßstäben mit 1 1/2 Stunden Fahrzeit quasi um die Ecke)! Stabileres Wetter! Die Fähre nach Nord-Dänemark (auch von Kristiansand aus)!
Mehr weiß ich auch noch nicht, aber hier mal ein erster Eindruck:

So viel zu den Neuigkeiten. Ach so: außerdem Euch allen noch ein schönes Neues Jahr (meins hat sehr gut angefangen, muss ich gerade mal anmerken 😉 )

 
2 Kommentare

Verfasst von - 16/01/2012 in umzug

 

Schlagwörter: ,

Zurück aus Deutschland

So. Seit gestern sind wir wieder in Norwegen.

Eigentlich wollten wir ja schon am Sonntag zurückfliegen, Ida hat aber hohes Fieber, Mittelohrentzündung und beginnende Lungenentzündung bekommen, so haben wir den Aufenthalt noch ein wenig verlängert.

Samstag waren wir in der Kindernotfallambulanz, 1 Arzt, unvorstellbar viele Patienten, 14 davon vor uns, Wartezeit: 1 1/2 Stunden –> 6,5Minuten pro Patient. Der war ganz schön flott unterwegs.

Ida gehörte wohl zu den Kränkeren an diesem Tag, er hat uns also Flugverbot erteilt – und wir blieben noch ein wenig in Dortmund. Es war sehr sehr schön, auch wenn die Umstände der Urlaubsverlängerung ja nicht so herrlich waren. Inzwischen geht es ihr aber schon wieder viel besser, den gestrigen Rückflug hat sie gut überstanden, der Husten ist hartnäckig, aber den bekommen wir auch noch los. Bestimmt.

Außerdem scheint hier die Sonne, der Schnee schmilzt – und der nächste Umzug steht an.

Ach, hatte ich das bisher verschwiegen? Nun, wir wollen nicht aus der Übung kommen und werden -mal wieder- unsere Kisten packen. Wir bleiben in Sykkylven, wollen aber aus diesem Haus, in dem es zieht, wieder raus und haben eine Wohnung am anderen Ende von Sykkylven gefunden.

Details irgendwann, ich gehe jetzt schon mal Kisten packen, solange Ida noch Mittagsschlaf hält.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 08/04/2010 in Ida, Onkel Doktor, umzug, urlaub

 

Schlagwörter: , , ,

Umzug geschafft!

Dank lieber Helfer (nochmal ein GROSSES Dankööööö nach Riksheim, Aure und Ålesund) sind nun bis auf ein bißchen Kleinscheiß fast alle unsere Sachen im Haus. Zwar liegt hier demnach wirklich überall was rum, aber so ist das halt.
Internet funktioniert auch, die Telefonnummer ist die gleiche geblieben (läuft ja übers Internet…).
Morgen geht’s weiter mit der Chaos-Bekämpfung, jetzt geht’s erst mal bald ins Bett. Ach so: Euer Daumen-Drücken hat geholfen, es war zwar kalt, aber es schien die Sonne!!! 😀 Herrlichst-trockenes Umzugs-Wetterchen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 10/10/2009 in umzug

 

Schlagwörter: ,